oberes Bild: 3. Männer 1929

Unser Verein im Laufe der Jahre

 1911 als „FC Buchholz“ gegründet, hat der Buchholzer Fußballverein eine bewegte Geschichte zu erzählen. Gegründet wurde der Verein auch wegen der Volksgesundheit. Der Lehrer des

Ortes, Herr Grünow, als Vereinsvorsitzender und seine Schüler in rot-weißen Trikots waren zuerst auf dem Sportplatz zwischen der Schönhauser- und der Rosenthaler Straße beheimatet. Der Lehrer Herr Grünow tat alles, um den Verein „seinen“ Buchholzern näher zu bringen. Zum ersten Stiftungstag wurde ein großes Fest veranstaltet, auf dem Grünow die ersten Entwicklungsschritte launig an die Gäste brachte. So entwickelte sich der FC Buchholz zu einem wirklichen Buchholzer Verein.

Erfolge und Misserfolge wechselten. Über die Geschichte des Vereins zwischen den Weltkriegen ist leider nichts bekannt. Nach dem II. Weltkrieg wurde unter schwierigsten Bedingungen

eine Jugendabteilung aufgebaut. Damit gab es in Buchholz wieder Jugend- und Männer-mannschaften. Damals gab es keine einheitliche Spielkleidung, die Spieler brachten von zu Hause Hemden und Hosen mit. Hauptsache von gleicher Farbe, ob Ober- oder Unterhemd, das spielte keine Rolle. Guten Fußball spielten die Mannschaften trotzdem, so kam 1949 ein Staffelmeister aus Buchholz und eine Männermannschaft wurde vierter der Berliner Meisterschaft. 1951 spielten Buchholzer sogar um die Brandenburgische Meisterschaft mit, nachdem wir zweiter der Ostberliner Sektorenmeisterschaft wurden.

Bürozeiten

Freitag 12 Uhr bis 13Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

BFV Amtliche Mitteilungen

BFV Newsletter

Besucher seit 08.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Sportverein Buchholz e.V. Berlin, letzte Änderung am 23.08.2016